+++ CONBERICHT +++ COMIC CON GERMANY IN STUTTGART

  • AUTHOR: // CATEGORY: Allgemein

    No Comments

    Ich habe ja keinerlei Erfahrungswerte, da es meine erste Con als Zeichner war, alles in allem war es okaaay, auch wenn ich mir ursprünglich bessere Verkäufe erhofft hatte, schließlich waren meine Presie unterirdisch niedrig. Kann aber die allgemeine Reizüberflutung der Besucher bei über 300 (?) Zeichnern nachvollziehen. Mein Standkonzept konnte sich sehen lassen finde ich, obwohl nicht allzu viel Material vorhanden war. Hier ein kurzer Abriss, um meine Erfahrungen mit anderen (Zeichnern) zu teilen, Feedback dazu ist gern gesehen. Verkäufe:

    Comic Mimmi 9 Stk., Hirnmüll Heft 7 Stk., Einzelbilder 8 Stk., ca. 5 meiner Comics gingen an Männer, 4 an Frauen, SO habe ich etwas mehr verkauft als SA, ich wurde 8 mal auf meine Buskatzen-Federtasche angesprochen, 2x wurde sie sogar fotografiert. WTF! Gratis Visitenkarten gingen gut weg. Es gab 11 neue Follower für meine Facebook-Seite.
    Von meinem Gewinn konnte ich mir die Busfahrt zum Nachbar-Ort und eine Kette von caffecupcake leisten… *lach*

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Allgemein ist zu sagen, dass ich sehr viele Erfahrungen gesammelt habe und schauen werde, wie ich diese für mich nutze und auswerte. Dazu zählt, dass mein Stand schnell aufgebaut war und es völliger Quark ist, einen Tag vorher anzureisen um ihn aufzubauen… Es gab Gutes und Suboptimales. Ich hatte z.B. die tolle Nachbarin Mokota an meiner Seite, echt super liebe Menschen und schön sie kennen gelernt zu haben! ^^ Vor allem am SA war mir aber ziemlich langweilig. Anfangs habe ich noch versucht die Leute mit Süßigkeiten an den Stand zu holen und in ein Gespräch zu verwickeln – das hat zwar teilweise geklappt, war aber nicht so richtig zielführend. Irgendwann hatte ich dementsprechend keine Lust mehr mir den Mund fusslig zu reden und habe angefangen zu zeichnen, was schwierig war angesichts der geringen Tischtiefe. Aber ich will nicht meckern, ich habe ihn ja nicht bezahlt, also alles tutti! ;)
    Deshalb bin ich SO etwas entspannter an die Sache rangegangen und bin nach einem ausgiebigen Frühstück erst eine Stunde nach Eröffnung aufgetaucht. Mein dünnsinniges Gequatsche während des Aufbaus hat Bier-Bruno angelockt, ein recht ansehnlicher junger Til Schweiger Verschnitt der schon leicht angetütert mit einer Flasche Bier ebenso dünnsinniges Zeug erwiderte. Ich erspare euch frivole Details und ich entschuldige mich bei dem armen Nerd, der aus purer Scham einen Comic gekauft hat, doch ich gestehe meine allgemeine Belustigung an diesem Zusammentreffen. Danke, Bruno.

    Insgesamt habe ich sehr viele schöne Gespräche geführt, z.B. mit zwei Ex-Soldaten, einem Typen aus Chicago mit dem ich über das deutsche Gesundheitssystem geredet habe, ein paar Comic-Geeks, Steven Universe und einem hübschen Jack Frost usw., je länger das Gespräch ging, desto weniger habe ich verkauft. Sollte mir das zu denken geben? Und irgendwie waren meine Gesprächspartner hauptsächlich Männer, was soll mir das sagen? Generell fand ich das Publikum sehr angenehm, ein guter Mix aus Comic- und Manga-Fans.
    Ich werde schauen, wie es hier in Berlin auf der German Comic Con läuft und es mit der AniMaCo vergleichen. Das WE in Stuttgart hat mir zudem gezeigt, dass 2 Tage sehr anstregend und langweilig zugleich sein können, 8-9 Stunden Standarbeit sind mir wirklich zu viel, für 2 Tage ist das auszuhalten, doch ob ich 4 Tage auf der Messe Leipzig aushalten würde, bezweifle ich. Irgendwie mag ich den Gedanken nicht, dass mein Hobby den faden Beigeschmack von Arbeit bekommt…

    So, Respekt an alle die es bis zum Schluss gelesen haben, ist auch nicht für jeden interessant. :) Eine schöne Woche euch!

    ~ Eure Kira

    Stand_90

COMMENTS

0 Responses to +++ CONBERICHT +++ Comic Con Germany in Stuttgart

LEAVE A REPLY

FILL THE FIELDS TO LEAVE A REPLY. Your email address will not be published.